a:4:{i:0;s:1:"5";i:1;s:3:"102";i:2;s:2:"39";i:3;s:2:"12";}

Manchmal male ich ein Haus für uns

Alea Horst
Mehrdad Zaeri (Illustr.)
Kinderbuch / Reportage 7+
#flucht

Wie ist es auf der Flucht zu sein? In einem überfüllten Lager anzukommen, das kaum die nötigsten Bedürfnisse abdeckt?
Wie soll man das seinem Kind erklären?

Es gibt so viele Kinder, die das selbst erdulden mussten und müssen. Am besten ist es, man lässt sie es selbst erzählen. Alea Horst hat die Auffanglager von Moria und Kara Tepe oft besucht. Sie hat Kinder fotografiert, die dort leben müssen, in beeindruckenden Porträts voller Leben und Nähe. Und sie hat sie berichten lassen, von ihrer Heimat, der Flucht, ihrem Alltag im Lager.

Plötzlich stehen diese Kinder in unserem Wohnzimmer. Wir hören ihnen zu, wenn sie von der störrischen Kuh in ihrem Heimatdorf erzählen, von dem kleinen Zelt in dem sie jetzt schlafen, von ihren Träumen und Spielen und Ängsten.
Vignetten des Künstler Mehrdad Zaeri, der selbst als 14jähriger mit seiner Familie aus dem Iran flüchten musste, untermalen die Berichte. Klein und klug.

Manche Bücher haben die große Kraft, dass sie etwas zeigen, etwas fühlen lassen, was man sonst kaum begreifen könnte. Dieses gehört dazu.
Krumulus


Ein Buch für Kinder ab 9 Jahren, zum Vorlesen ab 7 und für alle Erwachsenen.
Klett Kinderbuch Verlag 2022


Buch bestellen
> zurück